Erstellung eines Trinkwasserbrunnens, Feuchter Gemeindewerke GmbH

Planung, Ausschreibung und Bauleitung der Brunnenbaumaßnahme
Erstellung eines Trinkwasserbrunnens

Projekt

Ort der Ausführung: Feucht, Bayern, Deutschland, Europa

Zeitraum: Jun 2010 - Aug 2011

Zuständiger Firmen-Standort: Nürnberg (Hauptfirmensitz)

Beschreibung

Zur langfristigen Sicherstellung der Trinkwasserversorgung des Versorgungsgebietes der Feuchter Gemeindewerke GmbH wurde in dem bestehenden Erschließungsgebiet unmittelbar neben einem stillgelegten Brunnen ein neuer, 240 m tiefer Brunnen errichtet. Der Brunnen erschließt in einem unteren Grundwasserstockwerk den Benker Sandstein, im mittleren Grundwasserstockwerk den Schilf-, Blasen- und Unteren Burgsandstein. Beide Stockwerke werden durch einen speziellen Ausbau mittels Packer und Ringraumabdichtung getrennt voneinander erfasst. Das obere Grundwasserstockwerk, das die geologischen Einheiten des Mittleren und Oberen Burgsandsteins sowie die quartären Deckschichten umfasst, wurde durch die in den Unteren Burgsandstein einbindende Sperrverrohrung abgesperrt. Im offenen Bohrloch wurden abschnittsweise geophysikalische Bohrlochmessungen durchgeführt, um die Zuflusssituation in den einzelnen geologischen Einheiten qualitativ und quan-titativ möglichst genau zu erfassen und den späteren Ausbau zu optimieren. Nach dem Ausbau der Bohrung wurde für beide erschlossenen Grundwasserstockwerke getrennt je ein Hauptpumpversuch sowie ein gemeinsamer Pumpversuch durchgeführt.

Im Einzelnen wurden ausgeführt:

  • Spülbohrung Ø 1.100 mm bis 12 m, Ø 1.000 mm bis 63 m und Ø 700 mm bis 240 m u. GOK
  • Einbau eines hinterzementierten Sperrrohres DN700 bis 63 m u. GOK
  • Einbau von Wickeldrahtfilter- und Vollwandrohren DN400 aus Edelstahl (1.4301) sowie von 2 Peilrohren
  • Einbau einer Dämmer-Zement-Plombe im Tiefenbereich 82 m – 86 m u. GOK und 148 m – 159 m u. GOK zur hydraulischen Trennung von Grundwasserzuflusshorizonten sowie zur Trennung von Grundwasserstockwerken (Burg- und Blasensandstein ↔ Benkersandstein)
  • Einbau von Glaskugeln 12 mm als Stützverkiesung
  • Zwischenpumpversuche, Entsandungspumpen, Hauptpumpversuch, bohrlochgeophysikalische Messungen, tiefendifferenzierte Probenahme, Grundwasseranalytik
  • Erstellung eines oberirdischen Brunnenvorschachtes mit Pultdach
  • Rohrhydraulische und elektrotechnische Ausstattung Brunnenvorschacht
  • Einbau jeweils einer U- Pumpe ober- und unterhalb eines Schlauchpackers zur gleichzeitigen Förderung von Grundwasser aus zwei Grundwasserleitern
  • Brunnenkopf
  • Anschluss des Brunnen an die bestehende Rohwasserleitung
  • Einzäunung des Fassungsbereichs

Siedlungswasserwirtschaft Eigenschaften

Aufgabenbereiche: Trinkwassererschließung, Trinkwasserversorgung, Wasserverteilungsnetze

Details zu den erbrachten Leistungen

Erstellung eines Abschlussgutachtens - Erstellung eines Abschlussgutachtens mit ausführlicher Beschreibung der durchgeführten Sanierungsmaßnahmen

Naturschutzfachliche Belange - Rodungsantrag, FFH-Verträglichkeitsabschätzung, spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP), Vorprüfung auf Umweltverträglichkeit

Auftraggeber

Feuchter Gemeindewerke GmbH
Branche: Energie- und Wasserversorgung
Unterer Zeidlerweg 1
90537 Feucht
http://www.gemeindewerke-feucht.de/index.php?id=8

Fotos

Social Media

Weitere Referenzen des Unternehmens R & H Umwelt GmbH

Feedback
Zur Beta einladen